Streuobstwiesen-Allianz

Streuobstwiesen liefern uns gesundes, regionales Obst und sind wertvoller Bestandteil einer artenreichen Kulturlandschaft. Deshalb hat sich im Frühjahr 2018 die bayreuther Streuobstwiesen-Allianz gegründet.

Arbeitstreffen der Streuobstwiesen-Allianz Juli 2018

23.07.2018

Seit Frühjahr 2018 ist die Bayreuther Streuobstweisen-Allianz aktiv geworden. Hier haben sich neben den bayreuther Naturschutzorganisationen, darunter der BN und LBV, weiter Verbänden wie die regionalen Landschaftspflegeverbände und Behörden aus Stadt und Landkreis Bayreuths zusammengeschlossen.
Ziel ist der Erhalt und Pflege und die Inwertsetzung der traditionell bewirtschafteten Streuobstbestände, die seit Jahrhunderten in Franken das Bild der Kulturlandschaft prägen. Durch die Kombination von "Baum" und "Wiese"und einer hohen Strukturvielfalt (z.B. Blüten, Baumhöhlen, Wiesenkräuter) sind Streuobstwiesen ein optimaler Lebensraum für viele seltene Tier- und Pflanzenarten und Lieferand für  gesundes, regionales Obst. Um die Obstwiesen in und um Bayreuth zu erhalten und deren Wert bekannt zu machen weist die Streuobstwiesen-Allianz nicht nur für die anstehende Erntesaison darauf hin, dass interessierte Bürger*innen selber vor Ort das Obst ernten können (zumeist nur für einen kleinen Obulus).

Informationen wo und wann und welche Früchte in Weidenberg und Umgebung geerntet werden können gibt Frau Schamel vom Landschaftsplegeverband Weidenberg und Umgebung unter der Telefonnummer 09278-97736 ab sofort gerne Auskunft.

Auch sucht der Landschaftsverband Weidenberg und Umgebung Helfer für das Apfelgrips-Projekt. Für die Helfer wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Weitere Info gibt es unter dem Link:  Apfelgrips

BUND Werber/innen und BN-Geschäftsführer Peter Ille (Mitte)

Neue Werbeaktion für den BUND Naturschutz Bayreuth vom 09.10. bis 14.10.2017

In der Zeit zwischen dem 09. Oktober und 14. Oktober 2017 waren wieder junge Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für den BUND Naturschutz in der Stadt Bayreuth unterwegs die Bürgerinnen und Bürger über unsere Natur- und Umweltschutzarbeit zu informieren und neue Mitglieder zu werben.

Von Mo bis Mi sind die jungen BUND Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Stadt unterwegs und zw. Do und Sa am Infostand des BUNDs am Marktplatz Höhe Altes Schloß anzustreffen.

Gerne geben wir Ihnen über unsere Geschäftsstelle weitere Informationen zu dieser Aktion unter

Tel.: 0921/27230 oder unter bayreuth@bund-naturschutz.de.

 

Werbeaktion für den BUND Naturschutz Bayreuth - 232 neue Mitglieder

In der Zeit zwischen dem 24. Juli und 19. August 2017 waren wieder junge Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für den BUND Naturschutz in Stadt und Landkreis Bayreuth unterwegs die Bürgerinnen und Bürger über unsere Natur- und Umweltschutzarbeit zu informieren und neue Mitglieder zu werben.  In den rund vier Wochen konnten 232 neue Mitglieder für die Kreisgruppe Bayreuth gewonnen werden.
Herzlichen Dank an die jungen Helferinnen und Helfer, an alle die uns dabei unterstützten und an die Bügerinnen und Bürger für ihr Interesse und ihre neue Mitgliedschaft beim BUND Naturschutz e.V.

Zwischen 5 bis 10 junge Leute haben sich auch diesen Sommer wieder aufgemacht, um in Stadt und Landkreis Bayreuth interessierte Bürgerinnen und Bürger über unseren jahrzehnte langen Einsatz für Natur und Umwelt zu informieren und für neue Mitglieder zu werben. Ausstaffiert mit dem neuen BUND Naturschutz T-Shirt (siehe ob. Bild: die ersten fünf Werber und Geschäftsführer der Kreisgruppe Bayreuth Peter Ille 2. v. R.), mit ensprechenden Ausweis und mit zahlreichen Infomaterial bepackt waren die jungen Leute für rund 4 Wochen in Einsatz. Sie haben über laufende lokale Aktionen wie die auch in 2017 fortgesetzte Rotmain-Safarie für Schulklassen oder über die erfolgreiche Pflege unserer rund 60 Hektar Biotpflächen berichtet als auch überregionale Themen angesproechen, wie der Einsatz von Pestiziden (aktuell z.B. Glyphosat) nicht nur in der Landwirtschaft sondern auch im Forst oder Hausgärten oder gentechnikfreie Lebensmittel, das Grüne Band (der fast 1400 km lange Geländestreifen entlang der ehemaligen Innerdeutschen Grenze) und vieles mehr.

Wie begrüßen die neuen Mitglieder ganz herzlich bei der Kreisgruppe des BUND Naturschutzes e.V.
Gerne geben wir Ihnen über unsere Geschäftsstelle weitere Informationen zu dieser Aktion unter

Tel.: 0921/27230 oder unter bayreuth@bund-naturschutz.de.